30.03.2017

Galerie

Exkursion nach Weimar im Herbst 2011

Auf dem Programm stand ein Besuch des historischen Friedhofes von Weimar sowie des Parks an der Ilm mit Goethes Gartenhaus.

Fotos: Hanka Börner

Wiener Kapuzinergruft

Sie ist als Begräbnisstätte wohl einzigartig in der Welt.
Seit dem frühen 17. Jahrhundert beherbergt die Kapuzinergruft die Särge der deutschen und österreichischen Kaiser.
Sie gibt damit eine Zusammenschau der Stile in dieser Periode, die sich natürlich auch in den Grabmälern niederschlagen. Allein die Vielfalt der Särge gibt einen hervorragenden Überblick über die verschiedenen Epochen von damals bis heute.
Die wohl populärsten hier Ruhenden sind Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth („Sisi“). Während ihre Särge, der Epoche entsprechend eher schlicht gehalten sind, wirkt der Doppelsarkophag von Kaiserin Maria Theresia und Kaiser Franz I. Stephan geradezu monumental und gigantisch in seinen Ausmaßen. Auch hier gewinnt man einen Eindruck, wie sich das Selbstverständnis der österreichischen Monarchie innerhalb von nicht einmal 150 Jahre gewandelt hat.

Arbeitseinsatz April 2011

Arbeitseinsatz von Mitgliedern der PBG am 05.04.2011 auf dem Südfriedhof.

Fotos: Hans Drechsel

Zentralfriedhof Wien

Bei einem Besuch in Östereichs Hauptstadt stand für die Mitglieder der Gesellschaft selbstverständlich auch ein Besuch des Zentralfriedhofs auf dem Programm.

Die großen Komponisten der Stadt haben hier nah bei einander ihre letzte Ruhestätte gefunden.
Seite: 1 2 3 4 5